Ipcim.comMenu

Was ist eine IP-Addresse? | Wo bin ich? | Geschwindigkeitstest | Browsertest |

Aktuelle Wetterbedingungen, Prognose für die nächsten 48 Stunden und 7-Tage-Vorhersage. • Mirino

Was ist eine IP-Addresse?

Eine IP-Adresse ist eine ist eine Adresse in Computernetzen, die – wie das Internet – auf dem Internetprotokoll (IP) basiert. Sie wird Geräten – Router, Rechner, Drucker, Faxgeräte, Smartphones usw. – zugewiesen, die an das Netz angebunden sind, und macht die Geräte so adressierbar und damit erreichbar. Die IP-Adresse wird vor allem verwendet, um Daten von ihrem Absender zum vorgesehenen Empfänger transportieren zu können. Ähnlich der Postanschrift auf einem Briefumschlag werden Datenpakete mit einer IP-Adresse versehen, die den Empfänger eindeutig identifiziert.

Eine IP-Adresse enthält Details zu dem Internetanbieter, der den Internetzugang bereitstellt, und bezieht sich nicht auf einen einzelnen Computer. ZB. wenn Sie Ihren Internetanbieter ändern, ändert sich auch Ihre IP-Adresse.



Die bekannteste Notation der heute geläufigen IPv4-Adressen besteht aus vier Zahlen, die Werte von 0 bis 255 annehmen können und mit einem Punkt getrennt werden, beispielsweise:

192.168.42.1

Die seit der Einführung der Version 4 des Internetprotokolls überwiegend verwendeten IPv4-Adressen bestehen aus 32 Bits, also 4 Oktetten (Bytes). Damit sind 232, also 4.294.967.296 Adressen darstellbar. In der "dotted decimal notation" werden die 4 Oktette als vier durch Punkte voneinander getrennte ganze Zahlen in Dezimaldarstellung im Bereich von 0 bis 255 geschrieben.

Durch den rasch steigenden Bedarf an IP-Adressen ist absehbar, dass der nutzbare Adressraum von IPv4 früher oder später erschöpft sein wird. Vor allem aus diesem Grund wurde IPv6 entwickelt. Es verwendet 128 Bit zur Speicherung von Adressen, damit sind mehr als 340000000000000000000000000000 Mrd. Adressen darstellbar. Beispiel:

3ffe:2f80:3912:1

Quelle: Wikipedia.
Mehr lesen: IP-Adresse, RFC791.